RADONTAG

Nach den erfolgreichen 13. Sächsischen Radontagen in Dresden findet der diesjährige Radontag am 15. Oktober 2020 aufgrund der derzeitigen Situation als eintägige Onlineveranstaltung statt.

Letztes Jahr konnten wir gemeinsam mit Ihnen eine interessante, thematisch breit angelegte Fachtagung mit einem neuen Teilnehmerrekord und zahlreichen renommierten Industrieausstellern veranstalten.

Im Laufe der vergangenen Monate sind wir nun jedoch mit einer vollkommen veränderten Gesamtsituation konfrontiert, die natürlich auch deutliche Auswirkungen auf unsere diesjährigen Vorbereitungen hat. Deshalb sind die Veranstalter übereingekommen, den 14. Sächsischen Radontag 2020 als eintägige Online-Konferenz durchzuführen.

Unser diesjähriges Themenspektrum fokussiert auf die beiden hochaktuellen Themenschwerpunkte

  • der Ausweisung von Radonvorsorgegebieten in Deutschland, hier insbesondere in Sachsen, sowie
  • der bautechnischen Problemlagen und Lösungsmethoden beim Radonsicheren Bauen.

GEBIETSAUSWEISUNG

Der erste Themenblock beschäftigt sich mit der Auswei­sung der sogenannten Radonvorsorgegebiete und der Thematik „Radonmessungen“. Im Hinblick auf die hierzu ab dem Jahr 2021 umzusetzenden gesetzlichen Regelungen soll damit ein Beitrag zur Objektivierung und Transparenz bei den Gebietsausweisungen und den Messungen der Radonkonzen­trationen an Arbeitsplätzen geleistet werden.

Radonschutz dient keinem Selbstzweck, sondern er stellt eine sinnvolle und längst überfällige Maß­nahme des Gesundheitsschutzes für Betroffene dar.

RADONSCHUTZ

Der zweite Teil des Radontages ist ganz dem bau- und haus­technischen Radonschutz gewidmet. Damit soll die noch immer bestehende Wissenslücke bei Planern, Bauherrn und Bauaus­führenden zumindest verringert werden. Anschauliche prakti­sche Beispiele zur Radonsanierung runden die Veranstaltung ab.

Wir freuen uns, Sie zum  14. Sächsischen Radontag am
15. Oktober 2020 zu begrüßen.

Dr. Bernd Maurer
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Prof. Dr.-Ing. Thomas Naumann
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden